Innsbruck liest 2018

  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Bereits zum fünfzehnten Mal wird das traditionelle Literaturprojekt der Stadt Innsbruck „Innsbruck liest“ durchgeführt. Ab 5. Mai wird das diesjährige „Innsbruck-liest-Buch“ „Niemand ist bei den Kälbern“, der deutschen Autorin Alina Herbing an verschiedenen Plätzen in Innsbruck als Gratis-Buch aufliegen.

Ziel des Literaturprojekts „Innsbruck liest“, das seit 2004 alljährlich durchgeführt wird, ist es, Literatur ins Gespräch zu bringen und Menschen aus unterschiedlichen Bildungsschichten und Altersstufen zum Lesen zu bringen. Dazu werden auch dieses Jahr wieder 10.000 „Innsbruck-liest-Bücher – finanziert durch Sponsoren – an die Innsbruckerinnen und Innsbrucker verschenkt.

Ausgewählt wird das Buch von einer jährlich wechselnden Fachjury, deren drei Mitglieder jeweils fünf Bücher für eine Auswahlliste vorschlagen, aus der letztlich das „Innsbruck liest“-Buch des Jahres ausgewählt wird.

Die diesjährigen Mitglieder der Jury, Thomas Wiederin (Buchhandlung liber wiederin), Joe Rabl (Lektor) und Dr. Daniela Strigl (Literaturkritikerin) haben den Debütroman "'Niemand ist bei den Kälbern" der Autorin Alina Herbing für das "Innsbruck-liest-Buch-2018" ausgewählt.

"Niemand ist bei den Kälbern" erzählt die Geschichte der jungen Christin, die auf den Milchviehbetrieb ihres Freundes in einem Dorf im Norden Mecklenburg-Vorpommern gezogen ist. Die Arbeit am Bauernhof fällt ihr schwer und dem Gestank der Tiere, dem Schmutz und den Schwielen an den Händen kann sie nichts abgewinnen. Viel lieber würde sie in einem Büro in der Großstadt arbeiten, aber ohne Ausbildung und ohne Geld sieht sie keine Hoffnung.

Alina Herbing ist 1984 in Lübeck geboren, in Mecklenburg-Vorpommernaufgewachsen und lebt heute in Berlin. Sie studierte Germanistik und Geschichte in Greifswald, Neuere deutschsprachige Literatur in Berlin sowie Kreatives Schreiben, Kulturjournalismus und Literarisches Schreiben in Hildesheim. "Niemand ist bei den Kälbern" ist ihr Debüt-Roman.

Auftakt für die Aktion „Innsbruck liest“ ist traditionell die Startveranstaltung im ORF Landesstudio / Studio 3 am Freitag den 4. Mai 2018 um 19:30, mit einer Lesung der Autorin Alina Herbing. Hip Hop Musik vom Feinsten mit „Von Seiten der Gemeinde“. Anschließend können die ersten, von der Autorin signierten Bücher abgeholt werden.

Voranmeldung 0512-566533 oder studio3.tirol@orf.at

 

Die weiteren Bücher sind an folgenden Tagen und Orten kostenlos erhältlich:

Samstag, 5.Mai

  • IVB Bus Marktplatz: 11.30  – 13.00 Uhr / Platz neben der Markthalle
                                        Signierstunde: 11.30 – 12.30 Uhr)
  • Stadtbücherei Innsbruck: Collingasse 5a

   Weiters in den Buchhandlungen:

  • Tyrolia, Maria-Theresien-Straße 15
  • Wagnersche, Museumstraße 4

Montag, 7. Mai

  • AK-Bücherei, Maximilianstraße 7 (Signierstunde: 10.00 – 11.00 Uhr)
  • IKB Kundencenter, Salurner Straße 11
  • Tiroler Tageszeitung, Brunecker Straße 3

    Weiters in den Buchhandlungen:

  • Buchhandlung Haymon, Sparkassenplatz 4
  • Buchhandlung Wiederin, Erlerstraße 6

Dienstag, 8. Mai

  • AUDIOVERSUM Science Center, Wilhelm-Greil-Straße 23
                                 (Signierstunde 11.00 -12.00 Uhr)
  • Innsbruck Recyclinghof, Roßaugasse 4a

   Weiters in der Buchhandlung:

  • Studia, Innrain 52f

 

Weiterführende Links:
Innsbruck liest mit Veranstaltungsübersicht
Wikipedia: Alina Herbing

 

Andreas Markt-Huter, 25-04-2018

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!