Rezension und Tipps für den Unterricht: Agathe bleibt wach

  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Agathe ist eine kleine Nachteule. Sie schläft, wie es sich für eine Eule gehört, eigentlich den ganzen Tag und in der Nacht ist sie wach. Nur heute nicht! Dieses Mal möchte Agathe den ganzen Tag wach bleiben, um mit ihren Freunden spielen zu können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Agathe ist schon bald sehr, sehr müde.

Ihre Freunde – die beiden Amselschwerstern Alma & Lisbeth, der Dachs Rupert und der Rennhase Franzjosef – versuchen Agathe munter zu halten. Sie haben eine Menge Ideen, die der kleinen Eule dabei helfen könnten: im eiskalten Fluss baden, sich erschrecken, vom Baum springen und noch viele mehr.

Zum Schluss endet ihr Tag mit einer wagemutigen Rettungsaktion und es ist doch nicht Agathe, die friedlich einschläft.

Zum Werk

Meike Haberstock ist die Autorin und zugleich Illustratorin dieses Bilderbuches. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren und arbeitete viele Jahre in der Werbung. Zurzeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover.

Das gebundene Buch „Agathe bleibt wach“ hat 32 Seiten und ist erstmals im Jahr 2016 im Oetinger Verlag erschienen. Das Bilderbuch wird für Kinder ab 4 Jahren empfohlen.

Bewertung

„Agathe bleibt wach“ ist eine wirklich lustige und unterhaltsame Geschichte mit wunderschönen Illustrationen.

Das Bilderbuch eignet sich vor allem für den Einsatz in der 1. Klasse. Durch die kindgerechte Sprache wird die Geschichte sehr lebendig. Die Handlung ist einfach nachzuvollziehen, da sie einen Bezug zur Lebenswelt der Kinder herstellt. Die Kinder können sich mit der kleinen Eule identifizieren und werden neugierig, wie es ihr in dieser Bilderbuchgeschichte ergehen wird. Die Illustrationen verstärken dabei die Vorstellungskraft der Kinder. Sie werden angeregt, ihre eigenen Gedankengänge weiterzuführen und Lösungsstrategien zu entwickeln. Dabei wird die Lust und Freude am Lesen geweckt und gefördert.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht                                         

Das Bilderbuch eignet sich nicht nur zum Vorlesen, sondern bietet eine gute Möglichkeit dieses im Unterricht fächerübergreifend einzusetzen.

DLS:

  • Bilderbuch vorlesen
  • Geschichtenende vorerst offen lassen – die Kinder denken sich selbst einen Schluss zur Geschichte aus
  • Geschichte nacherzählen
  • Eigene „Wachmacher-Ideen“ erfinden
  • Geschichte nachspielen
  • Gesprächskreis zum Thema „Freundschaft“: Was bedeutet Freundschaft? Welche Eigenschaften muss ein Freund haben? Ist es wichtig, wie viele Freunde man hat? Was ist wichtig, damit eine Freundschaft hält?

SU:

Die liebevoll gestalteten Illustrationen von Meike Haberstock entführen die Kinder in das Reich des Waldes. Dabei können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden:

  • Tiere des Waldes
  • Pflanzen des Waldes
  • Verhaltensregeln im Wald
  • Naturbegegnung im Wald mit verschiedenen Sinnesspielen

BE/WE:

  • Eigene „Wachmacher-Idee“ entwickeln und bildlich darstellen
  • Eule aus einer Klopapierrolle basteln

ME:

  • Lieder zum Thema Freundschaft erlernen
  • Klanggeschichte mit Orff-Instrumenten gestalten

E:

  • Animals

BS:

  • Verschiedene Kooperationsspiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft durchführen
  • Anhand der Bilderbuchgeschichte eine Mitmachgeschichte gestalten

Text: Manuela Meyer

Grafik: Oetinger

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!