Jessica Lawson, Tabitha Crum. Das Geheimnis von Hollingsworth Hall

„»Ich habe deiner Mutter erklärt, dass du alt genug bist, um allein hierzubleiben. Schließlich bist du schon neun oder zehn.« »Ich bin fast zwöfl. Was wird denn aus Mr Maun?« Vielleicht durfte sie den Kater ja mit ins Waisenhaus mitnehmen.“ (27)

Tabitha Crum erhält von ihrer Schule einen geheimnisvollen Brief, in dem sie gemeinsam mit weitere fünf Kindern aufgefordert wird, das Wochenende auf dem Landsitz von Camilla Lenore DeMoss, Gräfin von Windermeer, zu verbringen. Kurz zuvor hat sie von ihren Eltern erfahren, dass sie die Schule abbrechen muss und für mindestens ein Jahr in einem Waisenhaus als Küchenhilfe arbeiten soll. In Wirklichkeit planen ihre Eltern, aufgrund von Unregelmäßigkeiten ihres Vaters in der Bank, die Flucht in Ausland.

Die elfjährige Tabitha Crum hat es nicht leicht im Leben. Ihre Eltern, von denen sie weder Liebe noch Zuneigung erfährt, machen sie für alles Unglück in der Familie verantwortlich. Ihr einziger wirklicher Freund ist eine kleine Maus namens Pemberly, dem sie all ihre Sorgen anvertraut und mit dem sie gedankliche Zwiegespräche führt. Außerdem verfolgt Tabitha das Ziel eine große Kommissarin zu werden, wie ihr großes Vorbild Kommissar Clarence Clever, von dem sie alle Bücher verschlungen hat.

Kurz bevor Tabitha für ein Jahr zur Arbeit in ein Waisenhaus geschickt werden soll, erreicht sie die Nachricht, dass sie Camilla Leonore DeMoss, die allseits bekannte Wohltäterin und Gräfin von Windermeer, für ein Wochenende auf ihrem Wohnsitz in Hollingsworth Hall besuchen soll. Tabitha und ihre Eltern machen sich gemeinsam mit den Familien von fünf anderen Kindern auf den Weg zum Schloss.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und einem überaus üppigen Mahl eröffnet die Gräfin den Anwesenden Kindern, dass es sich bei ihnen um Waisenkinder handelt, die alle im Alter von einem halben Jahr in Basilius-Heim gekommen sind. Eines von ihnen ist das Kind ihres verstorbenen Sohnes Thomas und damit ihr Enkelkind. Und eines der sechs Kinder soll nun ihr Vermögen in Höhe von hunderttausend Pfund erben.

Tabithas Eltern machen ihr recht schnell klar, dass es sich bei ihr nicht um das Enkelkind der Gräfin handeln kann und lassen sie allein zurück. Die Ereignisse auf dem Schloss entwickeln sich zunehmend mysteriöser. Nicht nur, dass es zu spucken scheint, sondern auch die Gräfin zeigt sich als hartherzige und gefährliche Person, die in ihrer Tasche stets zahlreiche Messer mit sich herumträgt. Von diesen Herausforderungen angespornt, beschließt Tabitha das geheimnisvolle Rätsel und Hollingsworth Hall zu lüften.

Die Geschichte rund um die aufgeweckte junge Detektivin Tabitha Crum genießt den Flair des Englands der Jahrhundertwende, einer Zeit in der Waisenhäuser und Kinderarbeit noch allgegenwärtig waren. Dabei erinnert nicht nur das historische Ambiente an die Fälle eines Sherlock Holmes sondern auch die Beobachtungsgabe und geschickte Analyse, mit der Tabitha den merkwürdigen Ereignissen nachspürt.

Jessica Lawson gelingt es eine spannende Detektivgeschichte im Stile eines Sherlock Holmes für Kinder zu erzählen. Dabei begeistert und überzeugt die Figur der liebenswerten Tabitha ebenso, wie das historische Umfeld und die soziale und zwischenmenschliche Konstellation der einzelnen Protagonisten. Ein überaus spannendes und sprachlich anspruchsvolles Lesevergnügen, das allen jungen Leserinnen und Lesern gern weiterempfohlen werden kann.

Jessica Lawson, Tabitha Crum. Das Geheimnis von Hollingsworth Hall, ill. v. Iacopo Bruno, übers. v. Katharina Orgaß [Orig. Titel: Nooks & Crannies], ab 10 Jahren
Ravensburg: Ravensburger Verlag 2016, 416 Seiten, 13,40 €, ISBN 978-3-473-36939-3

 

Weiterführende Links:
Ravensburger Verlag: Jessica Lawson, Tabitha Crum. Das Geheimnis von Hollingsworth Hall
Homepage: Jessica Lawson

 

Andreas Markt-Huter, 01-03-2017

Bibliographie
AutorIn: 
Jessica Lawson
Buchlangtitel: 
Tabitha Crum. Das Geheimnis von Hollingsworth Hall
Illustration: 
Iacopo Bruno
Übersetzung: 
Katharina Orgaß
Originaltitel: 
Nooks & Crannies
Altersangabe Verlag: 
10
Zielgruppe: 
Kinder
Erscheinungsort: 
Ravensburg
Verlag: 
Ravensburger Verlag
Seitenzahl: 
416
Preis in EUR: 
13,40
ISBN: 
978-3-473-36939-3
Kurzbiographie AutorIn: 

Bevor Jessica Lawson anfing Bücher zu schreiben, arbeitete sie bei einer Non-Profit-Organisation, als Grundschullehrerin, auf einer Ranch und als Ranger in einem Nationalpark. Mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt Jessica Lawson in Colorado.

Iacopo Bruno ist einer der renommiertesten italienischen Illustratoren, arbeitet mit den wichtigsten Verlagshäusern weltweit zusammen.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!