Lesung: Hans Platzgumer „Drei Sekunden“

AnzeigenWiederholungen
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Der Vorarlberger Schriftsteller Hans Platzgumer liest aus seinem neuen Roman "Drei Sekunden".

Kann man überhaupt leben, ohne zu wissen, wer man wirklich ist? Hans Platzgumer geht es in seinem neuen Roman um die existenziellen Dinge im Leben.

Kaum erwachsen flieht das Findelkind François vor seinen Pflegeeltern und landet in einem zwielichtigen Hotel an der Küste von Marseille, wo er von „Le Boche“, dem Deutschen, in obskure Geschäfte verwickelt wird. Doch es zieht in weiter hinaus in die Ungewissheit der Welt.

Einführung: Martin Sexl
 

Wann: 
Dienstag, 13. März 2018 - 19:00
Wo: 
Literaturhaus am Inn, Josef-Hirn-Straße 5, 10. Stock, 6020 Innsbruck
Veranstalter: 
Forschungsinstitut Brenner-Archiv

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!