Lesepanorama

Kommentar: Ist es gleichgültig, was wir lesen?

Wenn es stimmt, dass wir durch Lesen unser Denken schulen und unsere Sprachfähigkeit weiter bilden, kann es nicht gleichgültig sein, was wir lesen. Zeitungen z.B. haben die Aufgabe die Menschen von dem zu unterrichten, was in der Welt vorfällt. Wie aber in Zeitungen bisweilen geschrieben wird, lässt selbst Leserinnen und Leser die sich bemühen, den Sinn eines Satzes zu verstehen, an ihrer eigenen Muttersprache zweifeln.

Der andere Tsunami oder die Verlogenheit der westlichen Welt

Wir wollen das Jahr der politischen Bildung und die wichtige Rolle die dem Lesen bei der Entwicklung eines demokratischen Bewusstseins zu kommt ernst nehmen. Dabei soll unter politischer Bildung mehr verstanden werden als nur das Fakten-Wissen, wie die politischen Strukturen unserer Gesellschaft aufgebaut sind.

Wenn Menschen nicht lesen und schreiben können!

„In Österreich gelten seit Jahren offiziell 300.000 Menschen als funktionale AnalphabetInnen, ExpertInnen gehen jedoch von einer rund doppelt so hohen Zahl aus.“ Diese Meldung der Österreichische UNESCO-Kommission, die im September 2005 anlässlich des Welttages der Alphabetisierung veröffentlicht wurde, erregte für kurze Zeit die Gemüter der heimischen Innenpolitik.

Nobelpreis-Rede Elfriede Jelinek: Im Abseits

Elfriede Jelinek hat mit ihrer Rede eine bewegende und zutiefst philosophische Beschreibung des dichtenden Menschen und seines Verhältnisses zur Dichtung, Sprache und Wirklichkeit geboten.

Lesekompetenz laut PISA Studie 2003 stark gesunken

Ein Fünftel aller getesteten 15- bis 16-Jährigen sind nicht in der Lage einen Text fließend zu lesen oder den Sinn des Gelesenen wieder zu geben. Vor allem die Leseleistung der Burschen ist signifikant zurück gegangen.

Seit 7. Dezember sind die Ergebnisse der PISA-Studie 2003 öffentlich zugänglich. Bereits Wochen vor der offiziellen Präsentation der Studie, wurde von den Medien und den politischen Parteien bereits eine teils heftige Diskussion über den Einbruch der Grundkompetenzen der österreichischen Schüler in den Bereichen Lesen, Naturwissenschaften und Mathematik in Gang gesetzt. Ähnlich wie vor drei Jahren in Deutschland erhielt auch in Österreich das Bild von der "Kulturnation" unübersehbare Risse.

Elfriede Jelinek erhält als 19. Österreicherin den Nobel-Preis

Am 10. Dezember, dem 108. Todestag des schwedischen Chemikers und Industriellen Alfred Nobel wird der Nobelpreis für Literatur an Elfriede Jelinek überreicht. Bereits am 7. Oktober 2004 wurde die Verleihung des Preises an Jelinek durch den Sekretär der Nobel-Preisstifung Horace Engdahl in der Schwedischen Akademie verkündet.

Zentraler Bucheinkauf durch den Bund findet doch nicht statt!

Kleine Buchhändler, Verlage und Autorinnen und Autoren können endgültig aufatmen. Die Buchpreisbindung wird sowohl von der Regierung als auch vom Gesetzgeber gewünscht und durchgesetzt.

Über den Wert des Lesens!

Wie auch immer die Ergebnisse der PISA Studie 2003 zu deuten sein werden, eines ist gewiss: Lesen zählt zu den zentralen Kulturkompetenzen unserer Informationsgesellschaft und kann gar nicht genug gefördert werden.

In diesem Zusammenhang sollen ausgewählte Beiträge zum Thema "Leseförderung" und "Lesekompetenz" angeboten werden, um einen ersten Einblick oder auch nur weitere Anregungen zum "Lesen im Kinder- und Jugendalter" anzubieten.

Groteske um Bundesbuchbeschaffung: Buchpreisbindung in Gefahr

Die Bundesbeschaffungsgesellschaft des Finanzministeriums lässt prüfen, ob das Buchpreisbindungsgesetz, das wenige Monate zuvor einstimmig im Nationalrat beschlossen wurde, verfassungskonform ist.

Unheimliche Geschichten aus Tirol

Die Zeiten, als man sich in langen Herbst- und Winternächten am warmen Ofen gegenseitig Sagen und Märchen erzählte, sind schon lange vorbei. Aber gerade Tirol war besonders reich an unheimlichen und fantastischen Geschichten.  Und viele davon wären bereits in Vergessenheit geraten, wenn nicht fleißige Sammlerinnen und Sammler alter Geschichten diese niedergeschrieben hätten.

Mehr als 16.000 Sagen und Märchen aus älterer und neuerer Zeit wurden bisher im Internet unter Sagen.at veröffentlicht und allgemein zugänglich gemacht. Neben Sagen und Märchen aus aller Welt liegt der Schwerpunkt aber auf Erzählungen aus Österreich und hier wiederum kommen die meisten Sagen aus Tirol.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!