Therapieferienwoche für stotternde Kinder und Jugendliche

Vom 21. Juli bis 28. Juli 2016 findet das nunmehr 14. Therapie-Feriencamp für stotternde Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren im Erlebnishaus Litz am Attersee statt.

Organisiert wird die Therapiewoche von der Österreichischen Selbsthilfe-Initiative Stottern. Die methodenkombinierte Stottertherapie wird in der großen Gruppe und in Kleingruppen stattfinden.

Begleitet und aufgelockert wird die Therapiewoche durch viele Spiele, zu denen Gruppenfindungsspiele, Kommunikationsspiele, Spiele zur Entspannung, u.a. gehören. Wechselnde Orte werden  herausfordern sich an die veränderten Bedingungen anzupassen, sie werden die Therapie noch abwechslungsreicher und spannender machen.

Außerhalb der Therapiezeiten wird die Freizeit auf verschiedenste Weise gestaltet. Mit im Programm sind gruppendynamische Spiele, kleine Einheiten zum Thema Selbstwahrnehmung und Selbstvertrauen, aber auch ganz Vieles, das Spaß macht: Disco, Ballspiele, Lagerfeuer, ev. Nachtwanderung (je nach Witterung).

Abwechslungs- und erfahrungsreich, sowie spannend und erholsam soll es zugehen. Wir freuen uns auf jeden jungen Teilnehmer, der unser Programm bereichert!

Kontakt:

ÖSIS - Österreichische Selbsthilfe-Initiative Stottern

Bürozeiten:      Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr
                           Freitag geschlossen!

Wir bitten vor Ihrem Besuch um Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon!

Adresse:           Brixner Straße 3, 6020 Innsbruck
Tel.:                   0512 584869 Sekretariat Martina Assmus
Mail:                  oesis@stotternetz.at
Homepage:      www.stotternetz.at

Anmeldeschluss: 31.05.2018
Ende Erstgespräch bei Neuanmeldung: 30.06.2018

Anmeldung:      Anmeldeformular und weitere Unterlagen sind im ÖSIS-Büro
                            erhältlich, bzw. zum Download auf www.oesis.at

Weitere Informationen finden Sie im beiliegenden Folder!

 

Weiterführender Link:
Österreichische Selbsthilfe-Initiative Stottern - Therapie-Ferienwoche

 

Martina Assmus, 13-02-2018
bearbeitet: Andreas Markt-Huter, 13-02-2018

Redaktionsbereiche