Zeitmesserinnen I: Ágnes Heller

literaturhaus

Ágnes Heller, eine der bedeutendsten Philosophinnen der Gegenwart, emeritierte Professorin für Philosophie der New School for Social Research in New York (Nachfolgerin von Hannah Arendt), mutige und kritische Bürgerin und  Forscherin ihr Leben lang (geboren  1929 in Budapest), seit 2015 Ehrendoktorin der Universität Innsbruck,  wird am Abend einen Vortrag zum Thema „Empathie“ halten.

Der österreichische Philosoph Josef Mitterer wird als Kollege und Freund in Leben und Werk von Ágnes Heller einführen.

 

Wann

Wo

Literaturhaus am Inn, Josef-Hirn-Straße 5, 10. Stock, 6020 Innsbruck

Zusatzinfo

freier Eintritt

Veranstalter

Literaturhaus am Inn / Forschungsinstitut Brenner-Archiv

Quelle

Literaturhaus am Inn