W:orte: 4. Lyrikfestival Innsbruck

LesungW:ORTE wird vom 14. bis 17. Juni eine große Werkschau deutschsprachiger Gegenwartslyrik präsentieren. Dichterinnen und Dichter aus unterschiedlichen ORTEN sind an 4 Tagen zu Lesungen und Gesprächen über Gedichte in Innsbruck zu Gast. Erstmals begegnen sich heuer Lyriker und Lyrikerinnen an einem österreichisch-schweizerischen Abend.

Eröffnungsabend

Es lesen: Yoko Tawada, die japanische Schriftstellerin und Meisterin des fremden Blicks.
Tawada publiziert seit 1987 kontinuierlich in beiden Sprachen und hat für ihr Werk bedeutende Preise in beiden Kulturkreisen erhalten.

Der spanische Schriftsteller José F.A. Oliver präsentiert seinen neuen Gedichtband "wundgewähr", in dem er poetischen Fährten nachspürt und den W:ORTEN spielerisch auf den Grund geht.

Der slowenische Dichter Aleš Šteger veröffentlichte sechs Lyrik- sowie mehrere Prosabände, zuletzt 2016 seinen ersten Roman „Archiv der toten Seelen“.

Moderation: Barbara Hundegger

 

Büchertisch während des Festivals: Wagnersche Universitätsbuchhandlung

Wann

Wo

Literaturhaus am Inn - downstairs, Josef-Hirn-Str. 5, 6020 Innsbruck

Zusatzinfo

freier Eintritt

Veranstalter

Literaturhaus am Inn

Quelle

Literaturhaus am Inn