Andrea Mills / Stella Caldwell, 100 Forscher, die die Welt verändert haben

andrea mills_100 forscher„Die Geschichte der Wissenschaft beginnt in der Antike, als Religion und Aberglaube zum Alltag gehörten. Große Denker hinterfragten geltende Ansichten und betraten Neuland mit Theorien, die auf Beobachtung, Logik und Verstand fußten. Diesen Vorreitern folgten im Laufe der Jahrhunderte weitere – und sie brachten ein besseres Verständnis von der Welt. (S. 7)

Welche Personen stecken hinter den verschiedenen Denkleistungen, Entdeckungen und Erfindungen, die im Laufe der Jahrhunderte die Gesellschaft, die Welt und die Sicht auf die Wirklichkeit entscheidend verändert haben. „100 Forscher, die die Welt verändert haben“ stellt in fünf Kapiteln eine Auswahl an beeindruckenden Denkern, Forschern und Erfindern vor, deren Wirken die Welt wie wir sie heute kennen entscheidend mitgeprägt haben.

Im Kapitel „Verblüffende Vordenker“ stellt große Denker der Anfänge des wissenschaftlichen Denkens von der Antike bis in die frühe Neuzeit vor. Neben Aristoteles und zahlreichen „Antiken Asse“ finden wir die Griechen Archimedes, Hippokrates und Claudius Galen, aber auch den chinesischen Astronomen Zhang Heng oder die arabischen Denker Al-Chwarizmi und Avicenna, den italienischen Mathematiker Fibonacci oder den englischen Wissenschaftler Francis Bacon.

Die weiteren Kapitel sind thematisch unterteilt in Biologen, Chemiker, Physiker und Erfinder, um die Entwicklung in den verschiedenen Naturwissenschaften besser verfolgen zu können. So beginnt das Kapitel „Brillante Biologen“ im Mittelalter mit der Naturheilkundlerin Hildegard von Bingen. Weitere große Namen der Biologie sind Rober Hooke und seine Forschungen mit dem Mikroskop, dem Naturforscher und Systematiker Carl von Linné, Charles Darwin, Alexander Fleming oder Inge Lehmann, um nur einige zu nennen.

Kapitel „clevere Chemiker“ stellt Robert Boyle an den Anfang einer Reihe großer Chemiker, zu denen u.a. Alessandro Volta, Michael Faraday, Louis Pasteur, Dmitri Mendelejew und Marie Curie zählen. Im Kapitel „Phänomenale Physiker“ finden sich große Namen wie z.B. Leonardo da Vinci, Nikolaus Kopernikus, Galileo Galilei, Johannes Kepler, Isaac Newton, Albert Einstein, Vera Rubin und Stephen Hawking.

Das letzte Kapitel „Erstaunliche Erfinder“ geht der praktischen Umsetzung der wissenschaftlichen Theorien nach und stellt den Erfinder der Dampfmaschine, James Watt, ebenso vor wie den Erfinder des Verbrennungsmotors Rudolf Diesel oder Nikola Tesla, den Erfinder des modernen Stromsystems. Weitere interessante Erfinder sind u.a. Joseph Lister, der Vater der antiseptischen Chirurgie oder Alan Turing, den Vater der modernen Computer.

„100 Forscher, die die Welt verändert haben“ bietet einen interessanten Überblick über die wichtigsten wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen der Menschheit, wobei zu jeder Persönlichkeit kurz und prägnant die zentralen Höhepunkte des Schaffens vorgestellt werden. Neben den biographischen Daten wird jeweils auch das historische Umfeld der einzelnen Wissenschaftler beleuchtet und das „was davor geschah…“ ebenso aufgezeigt, wie das „was danach geschah …“

Ein überaus empfehlenswertes, informatives und anschauliches Kindersachbuch, das die großen Persönlichkeiten der Wissenschaftsgeschichte und der Welt der Erfindungen kurz und verständlich vorstellt. Die zahlreichen Bilder und Illustrationen veranschaulichen und strukturieren die chronologische Darstellung. Ein kleines Glossar mit Begriffserklärungen von „Alchemist“ bis “Zoologie“ und ein Register im Anhang helfen beim Verständnis und der Suche in den einzelnen Darstellungen.

Andrea Mills / Stella Caldwell, 100 Forscher, die die Welt verändert haben. Ill. v. Jacqui Swan / Owen Peyton Jones u.a., übers. v. Christiane Wagler [Orig. Titel: 100 scientists who made history], ab 8 Jahren
München: Dorling Kindersley Verlag 2018, 128 Seiten, 15,40 €, ISBN 978-3-8310-3559-5


Weiterführender Link:
Dorling Kindersley Verlag: 100 Forscher, die die Welt verändert haben

 

Andreas Markt-Huter, 21-01-2019

Bibliographie

AutorIn

Andrea Mills / Stella Caldwell

Buchtitel

100 Forscher, die die Welt verändert haben

Originaltitel

100 scientists who made history

Erscheinungsort

München

Erscheinungsjahr

2018

Verlag

Dorling Kindersley

Illustration

Jacqui Swan / Owen Peyton Jones

Übersetzung

Christiane Wagler

Seitenzahl

128

Preis in EUR

15,40

ISBN

978-3-8310-3559-5

Lesealter

Altersangabe Verlag

8

Zielgruppe