John R. R. Tolkien, Bauer Giles von Ham

bild_tolkien_ bauer giles von ham„Zu dem Zeitpunkt, da diese Geschichte beginnt, war allerdings schon reichlich lange nichts Denkwürdiges mehr in Ham vorgefallen. Das behagte dem Bauern Giles von Grund auf: Er war einer von den Langsamen, ein Mensch mit ziemlich wohlgeregelten Gewohnheiten und vollauf mit seinen eigenen Angelegenheiten beschäftigt.“ (S. 39)

John R. R. Tolkien hat seine Geschichte vom Bauern Giles von Ham zur Unterhaltung für seine Kinder, nach einem Picknick, bei dem sie von einem Gewitter überrascht worden sind erfunden und ihnen zunächst mündlich erzählt. Erst zwanzig Jahre später veröffentlicht er eine erweiterte Fassung der Geschichte. Das Buch enthält beide Versionen der Geschichte: die erweiterte Fassung und ihre ursprüngliche, kürzere und mündlich erzählte Version.

Bauer Giles von Ham lebt in Britannien, als die Römer das Land bereits verlassen haben und die Insel noch in zahlreiche Königreiche aufgeteilt war. Während alle noch Pfeil und Bogen als Waffe bevorzugen, besitzt Giles bereits eine Donnerbüchse, mit der er Nägel und Scherben schießen kann. Als eines Tages ein etwas dummer und schwerhöriger Riese auf seinem Spaziergang versehentlich in die Nähe der Felder des Bauern kommt, wird Giles von seinem Hund aus dem Schlaf geweckt.

Mit seiner Donnerbüchse tritt der Bauer dem dummen Riesen entgegen, der die Nägel und Scherben aber für Mückenstiche hält, denen er lieber aus dem Weg gehen will. Giles von Ham wird von den Dorfbewohnern der Umgebung als Held gefeiert, der sogar einen Riesen vertreiben kann. Auch dem König des Landes kommt die vermeintliche Heldentat des Bauern zu Ohren. Der König schickt Giles ein Dankesschreiben und ein altes, nutzloses Schwert aus seiner Rüstkammer. Er ahnt nicht, dass es sich bei dem Schwert um den berüchtigten „Schwanzbeißer“ handelt, das einst Bellomarius dem größten aller Drachentöter gehört hat.

Der Riese kommt nach seinem Abstecher in Ham in das Land der Drachen, denen er von einem reichen Land mit vielen Kühen und Schafen erzählt, in dem er gewesen war. Der listige aber nicht besonders mutige Drache Chrysophylax Dives ist davon begeistert und beschließt sich auf den Weg nach Ham zu machen, um sich eine leichte Beute zu holen. Dabei hat er aber nicht mit Bauer Giles von Ham gerechnet, dem sein neues Schwert nun gerade recht kommt.

John R. R. Tolkiens Kindergeschichte „Bauer Giles von Ham“ ist eine kritische Ausgabe der Erstausgabe aus dem Jahr 1949. Die Neuauflage der Geschichte hat für unterschiedliche Altersgruppen interessantes und unterhaltsames zu bieten. So informiert die Einleitung über Entstehung und verschiedenen Versionen der Geschichte, was vor allem erwachsene und literaturgeschichtlich interessierte Leserinnen und Leser ansprechen wird.

Die veröffentlichte Buchversion wiederum spricht durch Sprache, Ausschmückungen und detaillierte Beschreibungen vor allem ein jugendliches Publikum an, während sich die anschließende einfachere und kürzere handschriftlich verfasste Version besonders für ein junges Publikum zum Vorlesen oder Selberlesen eignet. Das überaus unterhaltsame, schön gearbeitete Büchlein mit zahlreichen liebevoll gestalteten Illustrationen hat somit für alle Altersgruppen etwas zu bieten, vor allem aber ein unterhaltsames Leseabenteuer.

John R. R. Tolkien, Bauer Giles von Ham. Hrg. Christian Scull / Wayne G. Hammond, ill. v. Pauline Baynes, übers. v. Angela Uthe-Spenker / Susanne Held [Orig. Titel: Farmer Giles of Ham], ab 8 Jahren
Stuttgart: Klett-Cotta Verlag / Hobbit-Presse 2016, 241 Seiten, 15,40 €, ISBN 978-3-608-96092-1

 

Weiterführende Links:
Klett-Cotta Verlag: John R. R. Tolkien, Bauer Giles von Ham
Wikipedia: J. R. R. Tolkien
Wikipedia: Pauline Baynes

 

Andreas Markt-Huter, 05-08-2019

Bibliographie

AutorIn

John R. R. Tolkien

Buchtitel

Bauer Giles von Ham

Originaltitel

Farmer Giles of Ham

Erscheinungsort

Stuttgart

Erscheinungsjahr

2016

Verlag

Klett-Cotta Verlag

Herausgeber

Christian Scull / Wayne G. Hammond

Illustration

Pauline Baynes

Übersetzung

Angela Uthe-Spenker / Susanne Held

Seitenzahl

241

Preis in EUR

15,40

ISBN

978-3-608-96092-1

Lesealter

Altersangabe Verlag

8

Zielgruppe

Kurzbiographie AutorIn

John Ronald Reuel Tolkien 1892 Südafrika geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus. Seine besondere Vorliebe galt den alten nordischen Sprachen. Seine weltbekannten Bücher „Der Hobbit“, „Der Herr der Ringe“, „Das Silmarillion“ haben die Fantasyliteratur entscheidend geprägt und wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Millionen von Lesern werden seither von den Ereignissen in Mittelerde in Atem gehalten. J. R. R. Tolkien starb 1973 in Bournemouth.

Die britische Illustratorin und Autorin Pauline Diana Baynes wurde in Brighton geboren und verbrachte ihre ersten Lebensjahre in Indien. Nach ihrer Rückkehr nach England besuchte sie später die Slade School of Fine Art in London. Nach dem 2. Weltkrieg unterrichtete sie zwei Jahre lang Kunst und begann ihre Karriere als Illustratorin und illustrierte bis zu ihrem Tod mehr als 100 Bücher.