Willkommen auf LESEN IN TIROL

agnes heller, was ist komisch?„Dieses Buch sollte als Versuch gelesen werden, über das Phänomen des Komischen im Allgemeinen philosophisch nachzudenken. Soviel ich weiß, ist dies der erste Versuch, dies zu tun. […] Mein Buch soll keine Zusammenfassung sein, sondern eine Ouvertüre. Es ist nicht provokant, auch wenn Form und Inhalt vielleicht stellenweise provokant wirken. Ich hoffe, es wird angefochten, zurückgewiesen oder lächerlich gemacht. Nur dann kann ich von einem Erfolg ausgehen.“ (S. 9)

Ágnes Heller stellt ihr Nachdenken über die Komödie in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen und bezieht sich dazu auf Romane, Komödien, Gemälde oder Filme, die sie selbst gelesen oder gesehen hat. Unabhängig von Sekundärliteratur versucht sie dazu ihr eigenes Verständnis der jeweiligen Kunstwerke darzulegen und „über komische Phänomene nachdenken und nicht bloß Informationen darüber sammeln“ (S. 9).

tiroler sommer geschichtenDer Tiroler Geschichten Sommer 2021 startet heuer mit viel Elan! Alle am Tiroler Geschichten Sommer teilnehmenden Öffentlichen Bibliotheken in Tirol laden diesen Lesesommer dazu ein, in die spannende Welt der Geschichten einzutauchen.

Die Öffentlichen Bibliothek fordern Leserinnen und Leser, Kinder und Erwachsene jeden Alters auf, diesen Sommer wieder ihre umfangreichen Medienangebote zu nutzen. Zusätzlich werden in zahlreichen Bibliotheken Leseaktionen gestartet. Die Veranstaltungen werden selbstverständlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Rahmenbedingungen durchgeführt.

Woh%C3%BC-Intro.PNGHausaufgaben erfüllen unterschiedliche Zwecke, nicht zuletzt auch den, dass Schüler*innen lernen, Aufträge sauber, vollständig und termingerecht zu erledigen. Wenn Sie im Unterricht mit Wochenhausaufgaben arbeiten, erziehen Sie die Schüler*innen auch dazu, sich Aufgaben über einen längeren Zeitraum einzuteilen.

Eine Deutsch-Wochenhausaufgabe bietet zudem den Vorteil, dass alle Bereiche des Deutschunterrichts gleichmäßig verteilt sein können. Verwenden Sie dazu z. B. einen ausgewählten Beitrag aus der Zeitschrift Space oder Spot. Dabei müssen Sie das Rad nicht neu erfinden: Die Unterrichtsbausteine zu den Magazinen, auf www.gemeinsamlesen.at, durch einen Legostein gekennzeichnet, liefern zahlreiche Impulse zur Umsetzung im Unterricht oder eben zur Planung einer Wochenhausübung.