Titelbild: sommerleseclub2018Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit keine Langeweile aufkommt, bietet der Tiroler Sommerleseclub allen Kindern die Möglichkeit, Bücher ihrer Wahl gratis in den Öffentlichen Bibliotheken ausleihen zu können. Das stärkt nicht nur die Lesekompetenz, sondern sorgt auch für spannende Unterhaltung.

In diesem Jahr findet bereits zum sechsten Mal der „Sommer-Leseclub“ in den Öffentlichen Büchereien statt, zu dem wieder alle Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen sind. Ziel ist es, so viele Kinder wie möglich in den Sommerferien kostenlos zum Lesen zu animieren.

eunduintro.PNGDer aktuelle Schwerpunkt der Zeitschrift Erziehung & Unterricht (Heft 5-6/2018) wurde von Evi Agostini und Nadja Maria Köffler koordiniert. Die Tiroler Bildunsgwisseschafterinnen (Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung der Universität Innsbruck) widmen sich ausführlich und ausschließlich dem Schönen und Guten im Bildungskontext in allen Facetten und nehmen Ästhetik und Ethik in ihrer Bedeutungsvielfalt in den Blick.

Der Titel des Schwerpunktes lautet: Zur Aktualität von Ästhetik und Ethik in formalen Bildungskontexten. Oder: Wie schön und gut ist die (Hoch-)Schule von heute?

ÜberraschungDer Buchklub besinnt sich auf seine Wurzeln und bietet ab Herbst keine Magazine mehr, sondern Buchklub-Bücher an. Im Juni wird das erste Ansichtsexemplar für die Altersgruppe Schuleingangsphase/erste Klasse an die Schulen versendet.

Das neue Abo

Jedes Kind erhält pro Schuljahr zwei Bücher mit Monatsgeschichten, das erste im September, das zweite im Februar. Rund um die Geschichten gibt es Übungen vor und während dem Lesen bzw. Seiten mit weiterführenden Impulsen. Das Jahresabo für zwei Bücher mit je 72 Seiten und festem Umschlag beträgt gut vertretbare 10 €.

Blättern Sie im ersten Plop-Buch unter folgednem Link und bestellen Sie die Buchklub-Bücher für Ihre Klasse bereits jetzt: Klick!

Buchklub-Vorteile

Wenn Sie die Buchklub-Bücher als Jahresmitgliedschaft bestellen, werden Sie als Buchklub-Schule Teil des größten gemeinnützigen Lesenetzwerks Österreichs und genießen alle Buchklub-Vorteile:

CoverBei der Erarbeitung des 80 Seiten starken KOMPASS verfolgten die Autoren Embacher/Senn mehrere Ziele. Ausgangspunkt war 2009 der Wunsch zahlreicher Kolleg/innen nach einer Fortsetzung des LESEZOOs mit erhöhtem Anspruchsniveau. So sollten die Bemühungen in der Leseförderung ab der sechsten Schulstufe Unterstützung finden. Hinzu kam das Anliegen der Bildungsstandards. Diese erwiesen sich für die Gestaltung der einzelnen Übungsblätter als große Bereicherung in methodischer Hinsicht.
 
• Die thematische Vielfalt in den Übungen widerlegt weit verbreitete Bedenken, Bildungsstandards würden die Auswahl der Unterrichtsinhalte einengen.
 
• Die didaktische Umsetzung aller Standards und Kompetenzen in Übungsbeispiele zeigt beispielhaft mögliche Strategien für die Unterrichtsplanung auf.
 
• Die unterschiedlichen Antwortformate entsprechen einer neuen Qualität von Aufgabenstellungen. Dies wird besonders im Bereich Lesen deutlich: Nicht mehr Gedächtnisleistungen sollen abgefragt werden, in den Vordergrund tritt die Arbeit am Text unter Verwendung der Textvorlage.

Titelbild: Jungösterreich LehrerserviceDas Lehrerservice des JÖ-Verlages testete in diesem Schuljahr unterschiedliche Hörübungen, um diesem wichtigen Kompetenzbereich des Deutschunterrichts Rechnung zu tragen. Im Juni erscheint daher eine weitere Übung aus dem neu entwickelten Format "Interaktive Tafel". Dabei kommen unterschiedliche Aufgabenformate zum Hören vor.

zeitzeugen-intro.PNGNachdem im Rahmen des Geschichte-Unterrichts der 4. Klassen die Themen „NAZI-Zeit und 2. Weltkrieg“ behandelt worden waren, wurde Herr VD iR Heinrich Gritsch eingeladen, an der NMS aus seinem Buch"Letzte Zeugen erinnern"  vorzulesen.

Am 11.04.2018 war es soweit: In Anwesenheit von drei Zeitzeugen wurde das Buch vorgestellt. Die Veranstaltung wurde von den Musiklehrerinnen und den SchülerInnen der NMS Oetz sehr gefühlvoll musikalisch umrahmt.

Zum Beitrag „Tierisch tolle Mamas“ (S. 10/11) im JÖ bietet das Lehrerservice ein neues Format an, das in diesem Monat getestet werden soll. Das Angebot zielt auf den Einsatz an der interaktiven Tafel oder per Beamer ab.

Der Buchklub bietet ab dem Schuljahr 2018/19 ein neues Programm an, das die Magazine durch Bücher ersetzt. Ab Herbst enthält die Mitgliedschaft zwei Buchklub-Bücher im Jahr für jedes Kind zum leistbaren Preis von € 10,–pro Schuljahr. Der beliebte Geschichtendrache begleitet die Kinder dabei.

Basierend auf dem GORILLA-Band "Durch Nacht und Wind" bietet der Österreichische Buchklub der Jugend eine Literaturmappe zu ausgewählten Liebesgedichten an. Die Schüler/innen lernen kurze Texte von Erich Kästner, HC Artmann und Erich Fried kennen. Die Gedichte dienen als Impulse für eigene lyrische Versuche. Dabei entstehen Parallelgedichte, die zum Teil bereits durch passende Reime vorgeformt sind.

Die besten Sachbücher des Jahres werden als Wissens-Trolley den Lehrer/innen empfohlen und durch Unterrichtsmaterialien begleitet. Zu den interaktiven Übungen und Rechercheblättern kommt nun eine Freiarbeitsmappe, die den Einsatz der Sachbücher in der Freiarbeit möglich macht.