CoverBei der Erarbeitung des 80 Seiten starken KOMPASS verfolgten die Autoren Embacher/Senn mehrere Ziele. Ausgangspunkt war 2009 der Wunsch zahlreicher Kolleg/innen nach einer Fortsetzung des LESEZOOs mit erhöhtem Anspruchsniveau. So sollten die Bemühungen in der Leseförderung ab der sechsten Schulstufe Unterstützung finden. Hinzu kam das Anliegen der Bildungsstandards. Diese erwiesen sich für die Gestaltung der einzelnen Übungsblätter als große Bereicherung in methodischer Hinsicht.
 
• Die thematische Vielfalt in den Übungen widerlegt weit verbreitete Bedenken, Bildungsstandards würden die Auswahl der Unterrichtsinhalte einengen.
 
• Die didaktische Umsetzung aller Standards und Kompetenzen in Übungsbeispiele zeigt beispielhaft mögliche Strategien für die Unterrichtsplanung auf.
 
• Die unterschiedlichen Antwortformate entsprechen einer neuen Qualität von Aufgabenstellungen. Dies wird besonders im Bereich Lesen deutlich: Nicht mehr Gedächtnisleistungen sollen abgefragt werden, in den Vordergrund tritt die Arbeit am Text unter Verwendung der Textvorlage.

Titelbild: Jungösterreich LehrerserviceDas Lehrerservice des JÖ-Verlages testete in diesem Schuljahr unterschiedliche Hörübungen, um diesem wichtigen Kompetenzbereich des Deutschunterrichts Rechnung zu tragen. Im Juni erscheint daher eine weitere Übung aus dem neu entwickelten Format "Interaktive Tafel". Dabei kommen unterschiedliche Aufgabenformate zum Hören vor.

zeitzeugen-intro.PNGNachdem im Rahmen des Geschichte-Unterrichts der 4. Klassen die Themen „NAZI-Zeit und 2. Weltkrieg“ behandelt worden waren, wurde Herr VD iR Heinrich Gritsch eingeladen, an der NMS aus seinem Buch"Letzte Zeugen erinnern"  vorzulesen.

Am 11.04.2018 war es soweit: In Anwesenheit von drei Zeitzeugen wurde das Buch vorgestellt. Die Veranstaltung wurde von den Musiklehrerinnen und den SchülerInnen der NMS Oetz sehr gefühlvoll musikalisch umrahmt.

Zum Beitrag „Tierisch tolle Mamas“ (S. 10/11) im JÖ bietet das Lehrerservice ein neues Format an, das in diesem Monat getestet werden soll. Das Angebot zielt auf den Einsatz an der interaktiven Tafel oder per Beamer ab.

geschichtendrache-intro.jpgDer Buchklub bietet ab dem Schuljahr 2018/19 ein neues Programm an, das die Magazine durch Bücher ersetzt. Ab Herbst enthält die Mitgliedschaft zwei Buchklub-Bücher im Jahr für jedes Kind zum leistbaren Preis von € 10,–pro Schuljahr. Der beliebte Geschichtendrache begleitet die Kinder dabei.

Im Juni bekommen alle Volksschulen ein Lese-Exemplar zugesandt. 

Basierend auf dem GORILLA-Band "Durch Nacht und Wind" bietet der Österreichische Buchklub der Jugend eine Literaturmappe zu ausgewählten Liebesgedichten an. Die Schüler/innen lernen kurze Texte von Erich Kästner, HC Artmann und Erich Fried kennen. Die Gedichte dienen als Impulse für eigene lyrische Versuche. Dabei entstehen Parallelgedichte, die zum Teil bereits durch passende Reime vorgeformt sind.

Die besten Sachbücher des Jahres werden als Wissens-Trolley den Lehrer/innen empfohlen und durch Unterrichtsmaterialien begleitet. Zu den interaktiven Übungen und Rechercheblättern kommt nun eine Freiarbeitsmappe, die den Einsatz der Sachbücher in der Freiarbeit möglich macht.

Basierend auf dem GORILLA-Band "Durch Nacht und Wind" bietet der Österreichische Buchklub der Jugend eine Literaturmappe zu ausgewählten Liebesgedichten an. Die Schüler/innen lernen kurze Texte der griechischen Lyrikerin Sappho, des persischen Dichters Dschami sowie von Heinrich Heine und Annette von Droste-Hülshoff kennen. Die klassischen Gedichte dienen als Impulse für eigene Versuche. Dabei entstehen Elfchen und Haikus, reimlose, aber auch gereimte Gedichte.

Der Buchklub und das Bildungsministerium haben dazu eingeladen, im Schuljahr 2017/2018 Leseschaufenster zu gestalten, und einen Wettbewerb ausgeschrieben.

Aus diesem Grund hat die 3B der Neuen Mittelschule 2 Schwaz Kontakt zum Schwazer Kindergarten Lore Bichl aufgenommen und ein Schaufenster gestaltet. Im Zentrum steht das Bilderbuch „Achtung Ziesel!“, das auf kreative Weise in Szene gesetzt wurde. Die Tiere des Teiches wurden mit Laubsägen ausgeschnitten und bemalt, eine Teichlandschaft mit echtem Gras hergestellt und sogar ein QR-Code produziert, der die Geschichte auch als Hörbuch präsentiert.

srp_titel.jpgSeit dem Schuljahr 2014/15 wird die standardisierte Reife- und Diplomprüfung an allen österreichischen Schulen verpflichtend umgesetzt. Wie auch in den Bildungstests für den Bereich der Grundschule oder der Unterstufe zählt die Lesekompetenz auch bei der Reifeprüfung zu den zentralen Fähigkeiten, welche die Schülerinnen und Schülern nicht nur für den Bereich der Unterrichtssprache beherrschen müssen.

Der Unterricht im Fach Unterrichtssprache, zu denen neben Deutsch auch die offiziell anerkannten Volksgruppensprachen Kroatisch, Slowenisch und Ungarisch gehören, verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schüler zu sozial und politisch mündigen Bürgerinnen und Bürgern zu bilden, die fähig sind, sich an Diskursen zu gesellschaftspolitischen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen zu beteiligen. Grundlage dafür ist die „kommunikative Kompetenz“, also der sachgemäße und bewusste Umgang mit der Unterrichtssprache sowie mit Sprache und Sprachlichkeit im Allgemeinen.