Dem Buchklub ist es ein Anliegen, jungen Menschen Freude am Lesen und an Büchern zu vermitteln. Gerade im Kindergarten kommen auf die PädagogInnen verstärkt elementare Entwicklungs- und Bildungsaufgaben zu. Hier möchte der Buchklub helfen – speziell in der Sprach- und Leseförderung.

Der 6. September ist der "Lies ein Buch-Tag. Aus diesem Anlass war Gerhard Falschlehner, der Geschäftsführer des Österreichischen Buchklubs der Jugend, zu Gast im Frühstücksfernsehen von Café Puls. Seine Botschaft:„Vorlesen beginnt spätestens nach der Geburt!“

Bildung beginnt mit Lesen. Geschichten sind die Bausteine, aus denen Kinder ihre Welt errichten. Die Begleitung von Pädagoginnen und Pädagogen ist dabei von größter Bedeutung. Und natürlich spannender Lesestoff. Mit dem Magazin STUPS gibt der Buchklub den Anstoß zum (Vor-)Lesen im Kindergarten und in der Schuleingangsphase!

Der Österreichische Buchklub der Jugend prämierte am 2. Juni 2016 im Rahmen einer feierlichen und gut besuchten Galaveranstaltung im Bildungsministerium bereits zum dritten Mal die besten Leseprojekte des Landes. Seine Partner waren dieses Jahr das Bundesministerium für Bildung und Frauen, der Lebensmittelhändler Hofer, der die Aktion im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ unterstützt, sowie die Verlagsgruppe NEWS.

Das Kasperltheater hat eine lange Tradition. Ursprünglich als derbe Koimik für Erwachsene verstanden, wandelte sich diese Form des Dramas zum pädagogischen Theater voller Witz und Humor. Gerade für Kinder im Kindergarten- und Volksschulalter kann das Kasperltheater eine erste Begegnung mit dramatischer Literatur sein.

Herr Wolle lebt alleine mit seinem Traktor Butz in einem kleinen Häuschen. Der Mann ist oft einsam, da seine Frau, das Ernchen, verstorben ist. Außerdem lebt seine Tochter mit ihrem Mann und dem Sohn Chano in Afrika. Wolle hat jedoch Flugangst und will sie deshalb nicht besuchen. Da hat Butz, der Traktor, die glorreiche Idee, gemeinsam mit Wolle nach Afrika aufzubrechen. Der erste Versuch wird jedoch nach einem starken Gewitter abgebrochen und Wolle liegt daraufhin krank im Bett. Der unternehmungslustige Butz macht heimlich den alten Wohnwagen wieder flott und nun steht der Reise nach Afrika nichts mehr im Wege.

Der Buchklub vertreibt seit vielen Jahren die beliebten Club-Taschenbücher des Obelisk-Verlags speziell für die 6- bis 12-Jährigen - spannende Geschichten, Unterhaltung und Wissenswertes im Taschenbuchformat. Dieses Angebot richtet sich exklusiv an österreichische Schulen.

PHILIPP, die Lesemaus, begleitet Tausende Kinder in den Magazinen des Kindergartens und der Volksschule bei den ersten Schritten des Lesenlernens. Die Lesemaus gibt es auch aus Plüsch für die Klasse.

Im Rahmen seines Schwerpunkts zur Elementar- und Primärpädagogik hat das Bundesministerium für Bildung und Frauen in Kooperation mit dem Buchklub das Programm „15 Schritte zum Lesen“ entwickelt. Kindergartenkinder erleben bei ihren Besuchen in der Netzwerkschule gemeinsam mit Volksschulkindern spielerisch Freude an Geschichten und trainieren ganzheitlich Basiskompetenzen fürs Lesenlernen.

Ein "Märchen mit Heimatbezug für Kinder und Erwachsene" nennt die Tiroler Autorin und Lehrerin Christina Anna Kasseroler ihre Geschichte vom Zirbelzapfenzwerg. Dieser macht sich auf, um seinen Weg nach Hause zu finden und begegnet auf seiner Reise wertvollen Gefährten, die ihn dabei unterstützen. Der Wicht begreift im Laufe, dass die kleinen Dinge im Leben die Wichtigsten sind und findet seinen Sinn durch Herzenswärme und Freundschaft. Das Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen.