Hertha Kratzer, König Artus und die Ritter der Tafelrunde

Buch-Cover

"Der Ruhm König Artus? wird durch die Nebel der Zeit leuchten, denn solange es Menschen auf der Erde gibt, wird man von ihm und seinen Rittern erzählen." (21)

Die mittelalterliche Welt der Ritter und Könige hat schon immer eine Faszination auf Kinder und Jugendliche ausgeübt. Dabei spielen die Sagen und Mythen rund um den geheimnisvollen Zauberer Merlin und den sagenumwobenen König Artus mit seinen unglaublichen Rittern der Tafelrunde eine ganz zentrale Rolle.

Die Sagen rund um den legendären König der Briten strotzen geradezu von edlen und gewaltigen Rittern, ihren großen Abenteuern und Kämpfe für die Gerechtigkeit und gegen das Böse. Am Beginn des Sagenkreises steht der Zauberer Merlin, seine Jugend und wie er den jungen Artus zur Krone von Britannien verhalf.

Der zweite Abschnitt erzählt die Kindheit und Jugend König Artus bis zu seiner Auserwählung zum König von Britannien, nachdem es ihm als einzigem gelingt, das Schwert aus dem Marmorblock zu ziehen. Es trägt die geheimnisvolle Inschrift "Wer dieses Schwert aus dem Stein zieht, ist der rechtmäßige König von Britannien" (19)

Artus wird König und erlebt seine ersten Abenteuer. Er entdeckt Avalon, die geheimnisvolle, von Nebel umhüllte Insel der Unsterblichen, die von der Zauberin Morgan le Fay regiert wird. Artus verliebt sich in die Zauberin und nur mit Merlins Hilfe kann sich Artus vom Bann ihrer Liebe befreien. Als Artus von der Dame vom See sein Schwert Excalibur erhält, das ihn im Kampf unbesiegbar macht, nimmt ihm die Dame als Preis dafür die silberne Flöte, mit deren Hilfe er zur Insel Avalon gelangen konnte.

Überhaupt geht die größte Bedrohung für Artus von Frauen aus. So verführt ihn seine Halbschwester Morgause, ohne ersichtlichen Grund, und bekommt von ihm einen Sohn, den sie Mordred nennt. Diese Schuld wird schließlich den Untergang des Königs herbeiführen. Dazwischen erfahren wir aber noch von seiner Hochzeit mit Guinevere, vom tragischen Ende des Zauberers Merlin und von den Heldentaten der berühmten Ritter der Tafelrunde, die Artus bei sich auf Camelot versammelt hat.

Zunächst begegnen wir Sir Gawein, der einmal einen lebensgefährlichen Zweikampf mit einem mysteriösen grünen Ritter austragen muss und ein andermal, um den König zu retten, bereit ist, eine hässliche Frau zu heiraten, die sich als wunderschöne Zauberin erweist. Als nächster Held betritt Sir Lancelot, der weiße Ritter vom See die Bühne, der als mächtigster Ritter der Tafelrunde gilt und dessen Liebe zu Königin Guinevere den Untergang von König Artus herbeiführen wird.

Neben den Liebesgeschichten von "Erec und Enide" und von "Tristan und Isolde" betreten wir auch den Sagenkreis rund um die Suche nach dem geheimnisvollen Heiligen Gral, mit dem einst das Blut des gekreuzigten Christus aufgefangen worden sein soll. Nur einem Ritter mit reinem Herzen soll es gelingen den Heiligen Gral zu finden. Parzival gelingt es schließlich den Gral zu finden und Gralskönig zu werden.

Der Untergang des Königreichs wird eingeleitet, als es Artus" Sohn Mordred gelingt die heimliche Liebe Sir Lancelots zu Königin Guinevere geschickt auszunutzen, um Zwietracht in die Ritter der Tafelrunden zu bringen. Es kommt zur großen Entscheidungsschlacht von Camlann um die Krone Britanniens zwischen König Artus und seinem Sohn Mordred, der beiden den Untergang bringen sollte.

Hertha Kratzer gelingt es mit ihrer Erzählkunst die sagenhafte Welt König Artus zum Leben zu erwecken. Wir erleben große Kämpfe, edle Heldentaten, ritterliches Verhalten und tragische Liebesgeschichten ebenso, wie Intrigen, Verrat und Mord. Der Ruhm König Artus leuchtet weiter, nicht zuletzt durch so hervorragende und empfehlenswerte Nacherzählungen wie "König Artus und die Ritter der Tafelrunde" von Herta Kratzer.

Hertha Kratzer, König Artus und die Ritter der Tafelrunde. Ab 12 Jahren
Wien: Ueberreuter-Verlag 2011, 176 Seiten, 14,95 EUR, ISBN: 978-3-8000-5650-7

Hertha Kratzer wurde in Bruck an der Leitha geboren und studierte Germanistik und Anglistik. Sie arbeitete als Lektorin und erhielt den Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur.

Andreas Markt-Huter, 14-12-2011



Weiterführende Links:
Wikipedia: Hertha Kratzer
Ueberreuter-Verlag: Hertha Kratzer, König Artus und die Ritter der Tafelrunde

Bibliographie

AutorIn

Hertha Kratzer

Buchtitel

König Artus und die Ritter der Tafelrunde

Erscheinungsort

Wien

Erscheinungsjahr

2011

Verlag

Ueberreuter-Verlag

Seitenzahl

176

ISBN

978-3-8000-5650-7

Kurzbiographie AutorIn

Hertha Kratzer wurde in Bruck an der Leitha geboren und studierte Germanistik und Anglistik. Sie arbeitete als Lektorin und erhielt den Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur.