Feuerstein-Praßer / Schneider-Ferber, Da hielt die Welt den Atem an

Buch-Cover

"Wir haben zwar die Wahl, ob wir uns für Geschichte interessieren oder nicht, aber wir haben nicht die Wahl, inner- oder außerhalb dieser Geschichte zu leben." (7)

Unsere Welt befindet sich in einem ständigen Fluss an Ereignissen. Überall auf der Welt passieren kleinere und größere Tragödien oder Freuden. Manche Geschehnisse, über welche die Medien berichten, halten die Welt in ihrem Atem. Karin Feuerstein-Praßer und Karin Schneider-Ferber bieten in ihrem Jugendsachbuch eine Auswahl an Ereignissen und Schauplätzen, zwischen 1945 und der Gegenwart für Schlagzeilen gesorgt und die Menschen in ihren Bann gezogen haben.

Am Beginn der historischen Ereignisse stehen das Ende des 3. Reiches im Jahr 1945 und die Staatsgründung der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949. Dabei werden der Weg bis zur Staatsgründung, sowie die Schwierigkeiten auf diesem Weg, wie z.B. die Auseinandersetzung um Berlin, die Besatzungspolitik der Alliierten, die Entwicklung der deutschen Parteien u.v.m. ausführlich dargestellt.

Auch das zweite Kapitel "Kampf dem System - Die Studentenbewegung" spielt in Deutschland und zeigt, wie sich eine anhaltenden Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen bei der Jugend, anhand eines Ereignisse, in einen offenen Protest ausbrechen kann. 1967 führt der Staatsbesuch des iranischen Schahs in Deutschland zu Demonstrationen gegen den Herrscher, bei denen es zu gewalttägigen Übergriffen auf die deutschen Demonstranten kommt.

Zwei weitere Kapitel, die in Deutschland spielen, setzen sich mit der Friedensbewegung in der Zeit des Kalten Krieges zwischen den USA und der Sowjetunion und mit dem Fall der Berliner Mauer und dem Ende der DDR auseinander.

Der anschließende Schauplatz ist der Iran, der Sturz des persischen Schahs und die Gründung des Gottesstaates mit Hilfe des Ayatollahs Khomeini, der aus dem französischen Exil zurück kehrt. Dabei wird die Umgestaltung des Landes in eine Islamische Republik ausführlich erläutert. Ein anderer Schauplatz ist China im Jahr 1989, als die aufkeimende Studentenbewegung von der Staatsmacht brutal mit Panzern niedergeschlagen wird. Die Regierenden waren bereit, für ihren Machterhalt auf das eigene Volk zu schießen.

Das Kapitel "Free Mandela" - Das Ende der Rassentrennung" führt die politischen Verhältnisse der Rassentrennung in Südafrika und den mühsamen Weg bis zum Ende der Apartheid vor Augen, der untrennbar mit dem Namen Nelson Mandela verbunden bleibt. Ebenfalls in den 90-er Jahren sorgt das Auseinanderbrechen Jugoslawiens und die Grausamkeiten mit der die Auseinandersetzungen um die Unabhängigkeitsbestrebungen der neuen Republiken geführt werden, für weltweite Bestürzung.

Ähnlich bestürzend waren die Ereignisse, die sich im afrikanischen Staat Ruanda 1994 abgespielt haben, wo im Verlauf von 100 Tagen fast 1 Million Menschen einem grausamen Völkermord zum Opfer fallen, bei dem die Weltgemeinschaft tatenlos zusieht. Das Kapitel "Spirale der Gewalt - Der Nahostkonflikt" behandelt den Konflikt zwischen den Israelis und Palästinenser und den arabischen Nachbarstaaten und zeigt die Ursachen auf, für den Konflikt der bis in die Gegenwart hinein andauert.

Die letzten Kapitel führen in die USA, wo am 11. September ein Terroranschlag auf das World Trade Center den Grundstein für die Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan gelegt werden, zwei Unruheherde, die bis in die Gegenwart auf ihre Lösung warten.

Die beiden Autorinnen bieten interessante und gut aufbereitete Beiträge zu Ereignissen der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart. Zudem besticht das Jugendsachbuch durch aussagekräftiges historisches Bildmaterial, das die Protagonisten und Schauplätze der Ereignisse näher bringt. Ein Buch, das zeigt, wie spannend Geschichte sein kann.

Karin Feuerstein-Praßer / Karin Schneider-Ferber, Da hielt die Welt den Atem an. Ereignisse und Schauplätze die Schlagzeilen machten, zahlr. Fotos und Ill., ab 13 Jahren
Ravensburg: Ravensburger-Verlag 2011, 192 Seiten, 23,60 EUR, ISBN: 978-3-473-55281-8

Karin Feuerstein-Praßer ist eine Kölner Historikerin.
Karin Schneider-Ferber ist eine Berliner Historikerin.

Andreas Markt-Huter, 11-06-2011



Weiterführende Links:
Ravensburger-Verlag: Feuerstein-Praßer / Schneider-Ferber, Da hielt die Welt den Atem an

Bibliographie

AutorIn

Feuerstein-Praßer / Schneider-Ferber

Buchtitel

Da hielt die Welt den Atem an. Ereignisse und Schauplätze die Schlagzeilen machten

Erscheinungsort

Ravensburg

Erscheinungsjahr

2011

Verlag

Ravensburger-Verlag

Seitenzahl

192

Preis in EUR

23,60

ISBN

978-3-473-55281-8

Lesealter

Zielgruppe

Kurzbiographie AutorIn

Karin Feuerstein-Praßer ist eine Kölner Historikerin.<br /> Karin Schneider-Ferber ist eine Berliner Historikerin.