sylvia linsteadt, das wilde volk erwacht„Sein Fahrzeug war zerbeult und zerkratzt, als hätten hundert große Bären mit ihren Tatzen darauf eingeschlagen, aber er brachte auch außergewöhnliche Neuigkeiten – er hatte entdeckt, dass im Blut dieser eigenartigen Scheusale aus dem Hinterland, die sich selbst als Wildes Volk bezeichneten, Sternengold versteckt war.“ (S. 12)

Das Abenteuer von Tin, Comfrey und den beiden Hasengeschwister Myrte und Malve geht weiter. Immer noch sind die gefährlichen Sternenpriester des Klosters hinter dem Sternengold her. Als sie durch einen Zufall entdecken, dass das verschwundene Sternengold sich im Blut der wilden Tiere befindet, machen sie sich mit Gewalt auf die Suche im Hinterland.

ute krause, nora und der große bär„An langen Winterabenden, wenn der Schnee sich um die Häuser türmte, saßen die Leute aus dem Dorf am Ofen zusammen und erzählten. Auch Nora lauschte ihren Geschichten. Manchmal erzählten sie vom Großen Bären. Dann wurde es ganz still.“

Voller Anspannung lauscht die kleine Nora den Geschichten der Erwachsenen über den Großen Bären, der so alt und so groß wie der Wald sein soll. Alle fürchten sich vor dem Bären und träumen dennoch davon ihn zu finden und damit zum größten Bärenjäger zu werden.

karin hochegger, bäume lesen lernen„Bäume begleiten mich und ich werde nicht müde, alle ihre Erscheinungsformen und vielfältigen Veränderungen zu beobachten. Ich versuche ihr Wesen zu verstehen, ihre Geschichten zu hören und ihre Formen zu lesen.“ (S. 9)

Karin Hochegger lädt zu einer ganz persönlichen Reise in die Welt der Bäume und verbindet beeindruckendes Bildmaterial mit Sachwissen, literarischen Auszügen und ihren ganz subjektiven Anmerkungen zu Bäumen, Wald und Natur.

cornelia boese, lecker-schmecker reime„Karl Heinz, der hübscheste der Hirsche, trägt im Geweih die schönste … Kirsche.“

Neun lustige Reim-Doppelseiten laden die jungen Leserinnen und Leser auf eine kunterbunte Entdeckungsreise ein, bei der Sehen, Hören und Sprechen auf überaus unterhaltsame und fröhliche Weise trainiert werden.

julia nagy, was mir mein bauch erzählt„Schon seit einiger Weile liegt Toni im Bett und wälzt sich von der einen zur anderen Seite. Er hat Bauchschmerzen und die wollen nicht und nicht aufhören. Dabei hat er heute nichts Falsches gegessen, da ist er sich sehr sicher.“

Unsere Verdauung spielt eine wichtige Rolle für unser Wohlgefühl und unsere Gesundheit. Welche Bedeutung eine gesunde Ernährung hat und welche verschiedenen Ursachen Bauchschmerzen haben können, das steht im Mittelpunkt des Kinderbuchs „Was mir mein Bauch erzählt“.

johan egerkrans, herrscher der urzeit„Von allen Prähistorischen Tieren sind die Dinosaurier zweifellos die bekanntesten. Das geht so weit, dass die Bezeichnung »Dinosaurier« ungenauerweise gleich für alle ausgestorbenen Tiere verwendet wird. An der Spitze der Beliebtheitsskala dieser prähistorischen Superstars steht der Tyrannosaurus rex …“ (S. 5)

Wenn es um die Frühzeit des Lebens auf unserer Erde geht, stehen bei den jungen Leserinnen und Lesern immer noch die Dinosaurier, mit Tyrannosaurus rex und Triceratops an der Spitze, ganz oben auf der Liste des Interesses. „Herrscher der Urzeit“ stellt die Lebensweise und Lebenswelt sowie eine umfangreiche Auswahl der mächtigen Urzeitriesen anschaulich vor.

daniel fehr, kuckuck ich bin wieder da„»Kuckuck«, ruft Kuckuck, als er im Frühling von Afrika nach Hause kommt. »Ich bin wieder da!« Niemand antwortet. Ganz still ist es im Wald. „»Vielleicht schlafen alle noch?«, denkt Kuckuck.“

Nach seinem langen Aufenthalt in Afrika kehrt Kuckuck wieder in seinen geliebten Wald in der Schweiz zurück. Voller Freude ruft er nach seinen Freunden, doch scheint ihn niemand gehört zu haben.

pina gertenbach, wer tanzt aus der Reihe?„Die Giraffen haben sich für den Plausch in der Savanne schick gemacht. Welche Giraffe tanzt aus der Reihen?“

Wer findet bei mehr als dreißig Giraffe genau jene heraus, bei der etwas anders ist? Dabei ist es in dem Gewirr aus Hälsen und Köpfen gar nicht so leicht herauszufinden, worin sich das gesuchte Tier unterscheidet.

lucy hawking, das universum„Es ist eine Freude und ein Privileg, mit dir auf diese Reise zu gehen. Wenn du bereits andere Bücher von uns gelesen hast, vielen Dank! Und wenn nicht – spring ins Raumschiff und bereite dich auf den Start vor. Viel Glück auf unseren kosmischen Abenteuern und denke daran. Flieg nie zu nahe an ein schwarzes Loch heran.“ (S. 12)

Das letzte gemeinsam von Lucy und Stephen Hawking herausgegebenen Kinder- und Jugendbuch bietet Beiträge zu verschiedenen Sachthemen mit Schwerpunkt auf dem Bereich der Astrophysik, wobei aber auch Fragen von Roboterethik, Künstliche Intelligenz, Quantencomputer, die Zukunft der Ernährung bis hin zum Klimawandel zur Sprache kommen.

daniel fehr, früh los„Die Tür ist offen. Opa schließt sein Haus nie ab. »Gehst du weg?«, ruft Jon, als er den Rucksack im Gang sieht. »Auf den Berg«, antwortet Opa aus der Küche. »Auf den großen.«“

Der kleine Jon liebt es, seinen Opa auf dem Berghügel zu besuchen, wo eine Baumschaukel, eine Baumhütte und ein Trampolin vor dem Haus bereits auf ihn warten. Als sein Opa beschließt, den großen Berg, wie in seiner Jugend, noch einmal zu besteigen, will ihn Jon unbedingt begleiten.