Erwin Moser, Billi, die Baummaus

erwin moser, billi die baummaus„Billi, die Wandermaus, ist immer unterwegs. Sie sucht ein neues Zuhause. »Ja, hier gefällt es mir!«, denkt Billi und setzt sich ans Ufer des Teiches. »Die Landschaft hier ist schön!«“ (S. 8)

Die jungen Leserinnen und Leser begleiten die kleine Baummaus Billi auf ihren Streifzügen durch die vier Jahreszeiten und erleben mit ihr, zahlreiche unterhaltsame Ereignisse, fröhliche Begegnungen und spannende Abenteuer.

Im Frühling macht sich Billi auf den Weg, um ein neues Zuhause zu suchen. Mit Hilfe der Schildkröte findet die kleine Maus ein verlassenes Baumhaus ganz in der Nähe eines Teiches. Überglücklich legt sie ihre Baumhöhle mit weichen Blättern aus und ist rundum zufrieden.

Jetzt bin ich eine Baummaus, denkt sie und schläft glücklich ein. (S. 9)

Eines Tages als Billi über die blühenden Wiesen wandert begegnet sie einer Grasmaus, die sie vor dem drohenden Gewitter mit in ihr Baumhaus führt, wo sie vor dem kalten Regen geschützt sind und sich küssen. An einem anderen Tag entdeckt Billi auf einer Müllhalde einen Tisch, der genau in ihr Baumhaus passt und ein andermal verschickt sie mit Hilfe von Löwenzahnsamen Briefe an ihre Freunde.

Im Sommer gelangt Billi mit Hilfe der Hummel auf eine einsame Blumeninsel, wo sie genüsslich im Schatten einer Sonnenblume einschläft. Von einer Spitzmaus lernt sie, dass sich Glockenblumen ausgezeichnet als Sonnenschirm eignen und bei einem Spaziergang durch die Wüste gelingt es ihr einen stacheligen und einen glatten Kaktus zufrieden zu machen.

Im Herbst entdeckt Billi zwei Federn und unternimmt Flugversuche und hat eine hervorragende Idee, wie sie die Bücher von Professor Bücherratte auch am Abend lesen kann. Weiters erlebt sie ein Abenteuer bei einer Reise in einer Kiste auf dem Fluss sowie bei einem Spaziergang mit Professor Bücherratte.

Auch im Winter erweist sich das Baumhaus als idealer Wohnort, in dem sie ihre Wintervorräte lagern kann, von ihrer Freundin der Spinne besucht wird und auch der frierenden Erdmaus ein wärmendes Plätzchen bieten kann. Aber der Winter ist nicht nur kalt, sondern bietet auf viele Möglichkeiten für Spiel und Spatz mit ihren Freunden.

In seinem letzten Buch erzählt Erwin Moser von den unbeschwerten und fröhlichen Seiten des Lebens und lässt die jungen Leserinnen und Leser in eine unbeschwerte Welt der Freundschaft und gegenseitigen Hilfe eintauchen. Hinter jedem Hügel versteckt sich ein kleines Abenteuer und jeder kleine Löwenzahnsamen eröffnet völlig neue und unerwartete Möglichkeiten.

Ein wunderbares und überaus empfehlenswertes Kinderbuch mit liebevoll gestalteten und farbenfrohen Illustrationen, das mit seinem positiven Erzählton Jung und Alt ein schönes gemeinsames Leseerlebnis verspricht.

Erwin Moser, Billi, die Baummaus. Streifzüge eines mutigen Mäusemädchens, ill. v. Erwin Moser, ab 3 Jahren
Weinheim: Beltz & Gelberg Verlag 2020, 64 Seiten, 15,40 €, ISBN 978-3-407-75472-1

 

Weiterführende Links:
Beltz & Gelberg Verlag: Erwin Moser, Billi, die Baummaus
Wikipedia: Erwin Moser
Die wunderbare Welt des Erwin Moser

 

Andreas Markt-Huter, 09-06-2020

Bibliographie

AutorIn

Erwin Moser

Buchtitel

Billi, die Baummaus. Streifzüge eines mutigen Mäusemädchens

Erscheinungsort

Weinheim

Erscheinungsjahr

2020

Verlag

Beltz & Gelberg Verlag

Illustration

Erwin Moser

Seitenzahl

64

Preis in EUR

15,40

ISBN

978-3-407-75472-1

Lesealter

Altersangabe Verlag

3

Zielgruppe

Kurzbiographie AutorIn

Erwin Moser wurde in Wien geboren und schrieb zahlreiche Bilder- und Kinderbücher, von denen „Großvaters Geschichten“ oder „Das Bett mit den fliegenden Bäumen“ auf die Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis kam. Er starb 2017 in Gols im Burgenland.